Querweg e.V. Gifhorn


Anzahl der Besucher:

Wer wir sind...

Wir sind eine Selbsthilfegruppe/Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Wohnungslosen und denjenigen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Wir stehen mit Rat und Tat zur Seite.

 


                                   

 

 

wird von uns redaktionell betreut und gedruckt. Erscheinungsweise: Monatlich

 

An den Wochenenden übernehmen wir die Versorgung mit Mittagessen in den Räume des Tagestreffs "Moin, Moin!".                              

 

 
Ein Selbsthilfeverein stellt sich vor:

Herbst 1996:

Als Selbsthilfegruppe von Obdachlosen und ehemaligen Obdachlosen ins Leben gerufen; im Vordergrund stand hierbei, ein Straßenmagazin für das Gifhorner Land herauszubringen.

Februar 1997:

Die erste Ausgabe des Straßenmagazins “Straße ohne Ausweg“ wurde fertig gestellt und auf der Straße in Gifhorn verkauft.

April 1997:

Man beschäftigt sich mit dem Gedanken, einen Verein zu gründen um den rechtlichen Rahmen für das Straßenmagazin zu schaffen, eigene Ziele festzulegen, eigene Arbeitsstellen zu schaffen. Hierbei steht im Vordergrund, Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten die Möglichkeit zu geben, durch Entwicklung und Förderung verschiedenartigster Projekte („Straße ohne Ausweg?“, AG-Zukunft) ihr eigenes oft verloren gegangenes Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein soweit zu stärken, dass sie selbst in die Lage gelangen, ihre individuellen und gesellschaftlichen Notlagen zu überwinden und ihre Lebenssituation zu verändern. Hinzu kommt das Ziel, befristete Arbeitsverträge zu schaffen, um dem benannten Personenkreis die Möglichkeit zu geben, sich wieder in das Sozialversicherungssystem einzugliedern.

Juli 1997:

Gründungsversammlung des Vereins „Querweg e.V.“. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Menschen aus allen sozialen Schichten der Bevölkerung, Obdachlose, Berufstätige, Sozialarbeiter, Pädagogen, Politiker und Theologen/Pfarrer. Das Straßenmagazin wurde als dauerhaftes Projekt in den Verein integriert.

August 1997:

Anmietung von eigenen Räumen in der Braunschweiger Str. 56, Gifhorn.

November 1997:

Eintrag in das Vereinsregister am Amtsgericht Gifhorn; Beantragung der Gemeinnützigkeit.

Dezember 1997:

Das Straßenmagazin erreicht erstmals eine Auflage von 1000 Exemplaren.

Februar 1999:

Die Straßenzeitung „Straße ohne Ausweg?“ feiert 15 jähriges Bestehen.